FAQ

Welche sind die in der Schweiz zugelassene Medikamente ?
(Stand Februar 2017)

Harvoni®, Epclusa®, Zepatier®, Sovaldi®, Daklinza®,
Viekirax® Exviera®

Ich habe HCV Genotyp 4, was ist das beste Mittel dagegen?

Zur Zeit (Stand Juli 2017) sind in der Schweiz drei Therapien gegen Genotyp 4 zugelassen:

1. Zepatier® : Therapiedauer ist 12 Wochen. Relapser GT4  / 16 Wochen mit Copegus® (ribavirin)
Dieses Medikament ist nun für die Genotypen G1 und G4 nicht mehr limitiert betreffend Leberfibrose

2. Viekirax® zusammen mit Copegus® (ribavirin) : Therapiedauer ist 12 Wochen. FibroScan >=F2

3. Epclusa®, dass gegen alle 6 Genotypen aktiv ist , ist in der Schweiz nun für alle GT zugelassen. Leider nur ab einem FibroScan >=F2.

Sind die Lizenz-Produkte aus Indien genauso gut und sicher wie die Originalpräparate?

Ja. Alle Untersuchungen zeigen, dass die Indischen Lizenz-Produkte (fälschlicherweise wird oft von Generika gesprochen) genauso wirksam und genauso sicher sind wie die Originalprodukte wie beispielsweise Harvoni. Vorausgesetzt ist allerdings, dass es sich bei dem Produkt nicht um eine Fälschung handelt.

Gibt es Fälschungen von Heptitis C Medikamenten aus Indien ?

Leider ja. Das Schweizerische Heilmittelinsititut swissmedic warnte im März 2016 vor gefälschtem Harvoni, das in Israel auftauchte, von einer Schweizer Handelsfirma importiert wurde und aus Indien stammte. Weitere Informationen: Siehe diesen Link.

Wie kann ich verhindern, dass ich aus Indien Fälschungen erhalte?

Eine absolute Garantie gibt es nie. Folgende Massnahmen können aber das Risiko reduzieren:

  1. Medikamente aus Indien nur über eine zuverlässige Quelle beziehen, zum Beispiel hier: http://fixhepc.com

  2. Keine Medikamente über Internet-Angebote beziehen, welche grossspurig daher kommen.

  3. Die Verpackungen genau anschauen: Sehen sie vertrauenserweckend aus und sind sie aufwändig gemacht?

  4. Hat die indische Herstellerin der Medikamente eine offizielle Lizenz des ursprünglichen Herstellers (zum Beispiel Gilead-Lizenz an Mylan)?

  5. Sind die Tabletten farbig? (Die bisher bekannten Fälschungen waren weiss, Stand Juli 2016).

Ist der Import der indischen Lizenz-Produkte in die Schweiz legal?

Ja und nein.

Nein: Die Lizenzbestimmungen der US-Hersteller verbieten indischen Firmen den Export in industrialisierte Ländern.

Ja: Die Schweiz erlaubt den Import von drei Monatsrationen für den persönlichen Gebrauch. Medikamente für längere Therapien müssen auf mehrere Sendungen verteilt werden.

Meine Krankenkasse weigert sich, die Hepatitis C-Medikamente zu bezahlen. Was soll ich tun?

Grundsätzlich muss die Kasse aus der Grundversicherung die Hepatitis C-Medikamente bezahlen, wenn die Medikamente auf der sog. Spezialitätenliste stehen, für deinen Genotyp von swissmedic zugelassen sind und du die Bedingungen erfüllst, welche das Bundesamt für Gesundheit (BAG) für die Kostengutsprache aufgestellt hat. Trotzdem weigern sich die Kassen oft mit fadenscheinigen Argumenten, die Kosten für die Behandlung zu übernehmen (Stand Juli 2016).  So werden etwa die extrahepatischen Manifestationen schlicht als nicht gegeben taxiert oder die Kassen bezweifeln, dass bei dir der für die Kostenübernahme verlangte Krankheitsgrad der Leber erreicht ist. Andere Kassen wiederum wollen nicht das Medikament bezahlen, das der Arzt dir verschrieben hat, sondern nur ein anderes, das aus Sicht deines Arztes nicht das beste für dich ist. Oder Kassen wollen nicht für die gesamte Therapiedauer für die Kosten aufkommen, sondern nur für einen Teil.

Besprich das Ganze mit deinem Arzt oder deiner Ärztin. Verlange dass ein Wiedererwägungsgesuch gemacht wird, worin genau begründet wird, warum du dieses Medikament brauchst, dass die Bedingungen gemäss BAG erfüllt sind und dass die Kasse die gesamten Kosten übernehmen muss. Das Gesetz schreibt das so vor. Wenn alles nichts hilft, verlange eine beschwerdefähige Verfügung und überlege, ob du mit Hilfe eines Anwalts die Kasse vor dem Sozialversicherungsgericht deines Wohnkantons verklagen willst. Melde dich doch, bevor du so weit gehen musst bei uns. Vielleicht kennen wir Möglichkeiten und Entscheide anderer Gerichte, welche dir helfen könnten, deine Kasse zu überzeugen.

Ich habe neben der Grundversicherung auch noch eine Zusatzversicherung. Bezahlt diese die Hepatitis C-Medikamente, wenn die Grundversicherung sich weigert, die Kosten zu übernehmen?

Leider Nein. Die Zusatzversicherung darf keine Medikamente bezahlen, welche auf der sog. Spezialitätenliste stehen. Die Medikamente auf dieser Liste müssen eigentlich von der Grundversicherung übernommen werden, auch wenn sie sehr teuer sind. Die Zusatzversicherung darf nur Medikamente übernehmen, welche dein Arzt oder deine Ärztin dir verschreiben, die aber nicht  auf der Spezialitätenliste stehen. Voraussetzung ist ferner, dass diese Heilmittel wissenschaftlich anerkannt wirksam sind und deren Anwendung wirtschaftlich ist. Wissenschaftlich anerkannt heisst für die Kassen normalerweise, dass sie von swissmedic  für einen bestimmten Therapiezweck zugelassen sind.

Es gibt Medikamente gegen Hepatitis C, die im Ausland für einen bestimmten Genotyp zugelassen sind, in der Schweiz jedoch nicht. Muss die Kasse diese Medikamente trotzdem bezahlen.

Das hängt ganz von deinem Arzt oder deiner Ärztin und dem Goodwill der Kasse ab. Wenn dein Arzt oder deine Ärztin die Kasse überzeugen kann, dass ein Einsatz eines bestimmten Medikaments trotz offizieller Registrierung bei swissmedic in deinem Fall Sinn macht (sog Off-label-use) dann hat die Kasse die Möglichkeit, die Kosten für die Therapie zu übernehmen. Bis jetzt (Stand Juli 2016) haben sich die Kassen aber nach unserem Wissen immer geweigert, in einem solchen Fall eine Kostengutsprache zu leisten, selbst wenn die Behandlung mit einem andern Medikament, das für deinen Genotyp in der Schweiz von swissmedic zugelassen ist, massiv mehr kostet und das vom Arzt beantragte Medikament in den USA und der EU für deinen Genotyp zugelassen ist.

Ich bin erfolgreich gegen Hepatitis C behandelt worden. Bin ich jetzt gegen die Krankheit immun?

Leider nein. Du kannst Hepatitis C wieder auflesen. Eine Impfung gegen Hepatitis C ist immer noch im Entwicklungsstadium (Stand Juli 2016). Halte dich darum am besten an die bekannten Vorsichtsmassnahmen um das Risiko einer erneuten Ansteckung möglichst zu minimieren.